„Ich will Dich segnen und Du sollst ein Segen sein!“           (Gen 12,2)

Getragen von Gottes Zusage seines Schutzes und seiner Begleitung in allen Lebenssituationen, diesen Segen weiterzugeben an die ihnen anvertrauten Kinder, aber auch an Eltern, Kollegen/innen und die eigene Familie, war das Leitmotiv des diesjährigen Einkehrtages der Erzieherinnen unserer drei katholischen Kindergärten der GdG.

Am 15. November durften wir im Besinnungshaus Regina Carmeli in Sittard mit 30 Erzieher/innen gemeinsam den oben genannten Bibelvers bedenken und uns darüber austauschen.

Neben Gebet und Gesang hatten wir in verschiedenen Einzelarbeits- und Kleingruppenphasen die Möglichkeit zu reflektieren, wann wir Gottes Segen empfangen haben, für wen wir im Alltag ein Segen sind und bei welchen Gelegenheiten wir Gottes Zusage bewusst oder unbewusst weitergegeben haben.

Im Fokus stand dabei auch die Erinnerung an die eigene Taufe als erste „große Segenshandlung“ des Heiligen Geistes.

In diesem Zusammenhang kam auch die Kreativität nicht zu kurz, als die Mitarbeiter/innen für „ihre Gruppen“ in Erinnerung an die Taufkerze wunderschöne Gruppenkerzen und Kerzen für die Büros der Leiterinnen gestalteten.

Die großartigen Ergebnisse können Sie auf den Fotos bewundern.

Wir möchten uns bei allen Erzieher/innen für die rege und aktive Teilnahme bedanken und für die Offenheit, sich in allen Arbeitsphasen einzubringen.

Der wertschätzende Umgang miteinander, sowohl innerhalb der Kindergartenteams, als auch einrichtungsübergreifend war sehr beeindruckend.

Bedanken möchten wir uns auch sehr herzlich bei Schwester Gisela und ihren Mitschwestern für die Gastfreundschaft und liebevolle Bewirtung, und bei Frau Mariana Wagemanns für die sehr bereichernde Mitarbeit im Vorbereitungsteam.

Ein herzliches Dankeschön sagen,

Pfarrer Roland Bohnen und Gemeindeassistentin Sylke Seefeldt