Gratulation zum 20jährigen Dienstjubiläum

Gabriele Thönnessen konnte ihre Dienstjubiläum leider nicht feiern. Aber wir wollen es wenigstens hier im Internet und im Pfarrbrief würdigen und erwähnen. Im Namen der Gemeinden, im Namen des Seelsorgeteams und aller Mitarbeiter gratuliere ich Frau Thönnessen sehr herzlich zu ihrem 20jährigen Dienstjubiläum.

Gabriele Thönnessen hat sich im Laufe der Jahre hier im Selfkant voll integriert. Viele schätzen sie als gute Seelsorgerin und als kirchliche Ansprechpartnerin. Viele haben sie durch ihren Beerdigungsdienst kennengelernt. Da zählte sie zu den Pionieren, die die Beerdigung durch Laien hier im Selfkant begonnen haben. Und ich bin froh, dass dies mit der Zeit immer besser angenommen wurde, vor allem dank der guten Art, mit der Frau Thönnessen den Trauernden begegnet ist.

Ich bin dankbar, dass sie viele diakonische Aufgaben übernommen hat, sei es mit Trauernden, sei es in der Wohnstätte für Menschen mit Behinderung, sei es in der Betreuung von Einzelfällen oder im Missionskreis Osteuropa.

Darüber hinaus bin ich sehr froh für ihre Kreativität, mit der sie das Wort Gottes zu den Menschen von heute bringt, vor allem auch zu denen, die sich vom regelmäßigen Gottesdienstfeiern entfremdet haben. Sie machte z.B. bereits Einkehrtage im Wellness Hotel, als noch niemand anders auf so eine Idee gekommen war. Regelmäßig führte sie Glaubensabende und Exerzitien im Alltag durch. Ihr größtes Projekt ist sicherlich der Meditationspfad, der die Kirche mit der Welt des Tourismus in Verbindung bringt, und auf dem Menschen immer wieder religiöse Anregungen bekommen, denen die Schwelle zu kirchlichen Gottesdiensten viel zu hoch wäre.

Wir sind froh, dass wir in Gabriele Thönnessen eine kompetente und kreative Mitarbeiterin haben, die unser Seelsorgeteam im Selfkant über viele Jahre geprägt hat. Zu ihrem Jubiläum wünschen wir ihr Glück und Segen, und hoffen, dass wir noch lange unseren Weg so gut miteinander fortsetzen können.

 

Pastor Roland Bohnen